Mittwoch, 15. Januar 2020

Mittwochsmix Januar 2020 - Weiß und Linie

Neues Jahr - neue Mitmachaktion im Netz. Michaela Müller (muellerin-art-studio.de) und Susanne Heiß (nahtlust.de) haben ihre vorherigen Aktionen ab diesem Jahr zusammengelegt und bieten Gelegenheit, zu monatlich vorgegebenen Themen eigene Arbeiten anzufertigen, bei denen Stoff und Papier im Vordergrund stehen. Sie bilden zusammen oder einzeln die Basis; dazu kommt ein monatlich wechselndes Thema, das im Januar Weiß und Linie lautet.



Mich spricht die Idee an und der Gedanke, meinen Arbeitsbereich um das Material Papier zu erweitern, sehe ich als Herausforderung. Ich habe auch schon ein wenig experimentiert aber bei meiner ersten Arbeit doch wieder den mir vertrauten Stoff gewählt. Bei der Entwicklung meiner Ideen hat mir das Buch The Art of Manipulating Fabric von Colette Wolff geholfen. Dieses Werk hatte ich mir einmal ganz zu Beginn der Stoffspielereien angeschafft. Die darin gezeigten Möglichkeiten, mit Stoff zuarbeiten sind gefühlt endlos und ich werde sicherlich bis an das Ende meiner Hobby-Tage Anregungen darin finden.



Für meine erste Arbeit habe ich mit weißem Seidennähgarn auf weißem Feinleinen freie Biesen mit der Hand genäht. Die entstandenen Linien sind gerade und gebogen und nach dem ersten kleinen Entwurf lief die Idee in Richtung Zweige mit stilisierten Blüten und Beeren. Dafür habe ich andere und zum Teil naturfarbene Leinenstoffe verwendet, so dass mehrere Weißtöne zusammen kommen.




Dann habe ich mal ein Passepartout drübergelegt ...


... und als passend empfunden. (Sieht das ein bißchen japanisch aus?)
Hinein in den Rahmen und zur Probe aufgestellt:


Kann man erst einmal so lassen, denke ich.

Dank an Michaela und Susanne für diese Kreativ-Initiative, die, so hoffe ich, mich in meinem Tun wieder ein wenig weiter bringen wird. Und Spass macht es auch!

Die Linkliste mit allen Arbeiten des Monats Januar zum Thema "Weiß und Linie" befindet sich hier.

Kommentare:

  1. Oh ja, kann man so lassen! Sehr schön zart und edel. Ich schicke Mittwochsdank und liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  2. Ein schönes und zartes Bild ist da enstanden, das kann man ganz bestimmt so lassen. Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass man mit der Idee der Biesen noch ganz viel experimentieren kann.
    Das Buch habe ich mir letztes Jahr auch angeschafft, jetzt bin ich fast ein bisschen überfordert damit.
    Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Das zarte Bild gefällt mir sehr gut. Eine so schöne Idee die Linien mit den Biesen darzustellen.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  4. Das ist dir wunderbar gelungen; sieht so schön grazil aus.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Wie zart und duftig - und tatsächlich mutet es ein wenig asiatisch an. Ein schönes Bild, das für mich auch in den Januar (mit seinem fehlenden Schnee!) passt.
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  6. Eine sehr schöne Arbeit! LG Ulrike

    AntwortenLöschen
  7. Ui, im Rahmen wirkt das gleich nochmals ganz anders! Aber auch ganz ungerahmt mag ich gerne die Spuren verfolgen, richtig klasse! LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  8. So zarte Spuren hast du da in den Stoff-Schnee gelegt, wunderschön... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  9. According to Stanford Medical, It's indeed the one and ONLY reason this country's women get to live 10 years more and weigh on average 19 kilos lighter than us.

    (And actually, it has absolutely NOTHING to do with genetics or some secret exercise and absolutely EVERYTHING related to "how" they eat.)

    P.S, What I said is "HOW", not "WHAT"...

    Click on this link to see if this brief test can help you discover your true weight loss potential

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.