Dienstag, 23. November 2021

Vorweihnachtlicher Flohmarkt 2021

Ich habe in meinem Studio aufgeräumt und aussortiert, was ich selbst nicht mehr haben möchte.

Zusammengekommen sind Stoffe, Garne, Schmuck und Handgewebtes. Es gibt viel Pflanzengefärbtes. (Dafür gilt: vor Licht schützen, wann immer es geht.)

Vielleicht ist ja das eine oder andere Weihnachtsgeschenk dabei - auch für euch selbst.

Alle angegebenen Preise sind Festpreise ohne Versand. Bei Käufen mehrer (oder gar vieler Artikel) gebe ich zwar keinen Rabatt, lege aber kleine Geschenke bei.

Bezahlung bitte per PayPal.

Bei Interesse bitte eine Mail schicken - die Adresse ist oben im Header. Dabei bitte immer die Artikelnummer angeben.

Here we go:


1. Baumwollstoff mit Elasthan


Der Stoff passt sehr gut zu Olivgrün, wie man hier sehen kann, denn einen Teil des Stoffes habe ich einmal verarbeitet. Dies ist ein großer Rest. Die Menge ist aus dem Foto ersichtlich.

Preis: €3.-   ***verkauft***


2. Baumwolljersey mit Elasthan


Den Stoff habe ich ursprünglich einmal für ein Herren T-Shirt gekauft; dazu ist es aber nie gekommen. Die Menge ist reichlich, zumal der Stoff 160cm breit liegt.

Preis: € 4.-


3. Baumwolljersey mit Elasthan


Den Stoff habe ich ursprünglich einmal für ein Herren T-Shirt gekauft; dazu ist es aber nie gekommen. Achtung: 120cm breit.

Preis: € 4.-


4. Konvolut pflanzengefärbte Sockenwolle


Ich habe alle brauchbaren Reste zusammengesucht: Es sind insgesamt 220g. Gefärbt wurde mit Indigo (Vorsicht: kann noch etwas abfärben), rotem Sandelholz, roten Zwiebelschalen und Katechu.

Pflanzenfärbungen bitte bei Nichtbenutzung immer vor Licht schützen.

Preis: € 12.-


5. Konvolut pflanzengefärbtes Lacegarn


100% Merino, LL ca. 700m100g. Zusammen 240g. Gefärbt mit Blauholz, Rotholz, braunen Zwiebelschalen, Eucalyptusrinde und (soweit ich mich erinnere) schwarzem Tee.

Pflanzenfärbungen bitte bei Nichtbenutzung immer vor Licht schützen.

Preis: € 12.-   ***verkauft***


6. Konvolut Mischgarn


Gewicht zusammen: 220g, Material: Wolle/BW/PA/Seide (44/22,4/22,5/11%), LL 400m/100g. Pflanzengefärbt mit roter und brauner Zwiebelschale, Indigo. Das hell-camelfarbene Knäuel ist eine Solarfärbung, also leicht meliert.

Pflanzenfärbungen bitte bei Nichtbenutzung immer vor Licht schützen.

Preis: € 12.-   ***verkauft***


7. Vier Stränge pflanzengefärbtes Mischgarn

gefärbt mit Erlenzapfen


gefärbt mit Färber-Mädchenauge (Coreopsis tinctoria)

gefärbt mit getrockneten Sonnenblumen-Blütenblättern


gefärbt mit Mahoniabeeren (hellgrau mit leichtem Grünstich)

und alle zusammen für einen besseren Eindruck:


Pro Strang 100g. Material: Wolle/BW/PA/Seide (44/22,4/22,5/11%), LL 400m/100g (also wie 6.)

Pflanzenfärbungen bitte bei Nichtbenutzung immer vor Licht schützen.

Preis pro Strang: € 10.-

Wer alle 4 Stränge zusammen kauft, bekommt ein kleines Geschenk - es ist auch etwas Gefärbtes.


8. Handgefärbtes Mischgarn

100g. Material: Wolle/BW/PA/Seide (44/22,4/22,5/11%), LL 400m/100g (also wie 6. und 7. )

gefärbt mit Säurefarben (Procion Mx)

Preis: € 10.-


9. Handgestrickte Pulswärmer

Material: Sockenwolle. Hauptteil: handgefärbt mit Säurefarben (Procion), Rand: Pflanzenfärbung mit roten Zwiebelschalen. Universalgröße, da dehnbar; Länge: 13 cm.

Preis: € 12.-


10. Halskette mit pflanzengefärbten Holzperlen

gefärbt mit Krapp und schwarzen Bohnen, mit silberfarbenen Schmuckelementen, Länge ca. 45cm.

Pflanzenfärbungen bitte bei Nichtbenutzung immer vor Licht schützen.

Preis: € 15.- ***verkauft***


11. Halskette mit pflanzengefärbten Holzperlen





mit kleinen silberfarbenen Schmuckelementen, Länge ca. 45cm.

Pflanzenfärbungen bitte bei Nichtbenutzung immer vor Licht schützen.

Preis: € 15.- ***verkauft***

12. Halskette und Ohrringe aus pflanzengefärbten Flachperlen aus Holz

gefärbt mit Krapp und schwarzen Bohnen. Mit silberfarbenen Schmuckelementen. Länge der Kette ca. 45cm.

Pflanzenfärbungen bitte bei Nichtbenutzung immer vor Licht schützen.

Preis: € 15.-


13. Halskette mit handgefärbten Holzperlen


mit Säurefarben gefärbt, Länge: ca. 45cm, Lederkordel.

Preis: € 15.-


14. Handgewebter Schal



(dies ist die authentischere Farbe)


Länge mit (15cm langen) Fransen: 190 cm, Breite: 34 cm. Das Material ist vermutlich eine Viskose-Synthetik Mischung. Das Garn war ohne Etikett auf einer Kone, deshalb kann ich keine sichere Angabe machen und deshalb auch der günstige Preis.
Farbe: caramel-orange, mit leichtem Goldton bei günstigen Lichtverhältnissen.
Das "löchrige" Webbild entsteht durch Auslassungen in Kette und Schuss; d.h. ein wenig Vorsicht beim Tragen ist angebracht, damit man nirgends hängenbleibt. Ich habe einen schwarzen Schal in diesem Muster seit einiger Zeit "unfallfrei" im Gebrauch. Also nur Mut!

Preis: € 35.- ***verkauft***


15. Schal mit Eco Print-Färbung







In Eco Print Technik pflanzengefärbt, die mittlere Partie mit den frischen Blüten des Färbermädchenauges (Coreopsis tinctoria), seitlich (Farbe: gelb-grün): Flottenfärbung mit dem gleichen Pflanzenmaterial. Hier habe ich den Färbevorgang gebloggt. Ich habe drei Schals in dieser Art gefärbt und da ich nicht alle behalten will, möchte ich diesen hier anbieten. Er ist insofern noch besonders, da es sich um eine doppelte Eco Print Färbung handelt. An den Seiten und an den Schalenden kann man die Schatten von Eukalyptusblättern erkennen. Die Enden des Schals fallen unterschiedlich aus - ich persönlich finde das besonders schön, denn das sieht interessanter aus.

Stoff: Wollmousseline.
Länge: 174 cm, Breite: 44 cm

Pflanzenfärbungen bitte bei Nichtbenutzung immer vor Licht schützen.

Preis: € 45.- ***reserviert***


16. Handgewebter Schal aus pflanzengefärbten Garnen





Die verwendeten Garne wurden von mir pflanzen- bzw. naturgefärbt (Indigo, Schilfblüten, Stockrose und Purpurpflaume). Es sind eine Wolle-Seide Mischung und eine Mischung aus Wolle, Baumwolle, Polyamid und Seide (wie 6.,7. und 8.)
Eigentlich wollte ich den Schal behalten und selbst tragen ... aber dann habe ich mich entschieden, ihn doch hier anzubieten. Er passt übrigens besonders gut zu Jeans, wie man auf einem Foto sehen kann.

Länge: 195cm, Breite: 33cm. Doppelt geknotete Fransen

Pflanzenfärbungen bitte bei Nichtbenutzung immer vor Licht schützen.

Preis: € 45.-


17. Handgewebter Schal mit Lochmuster aus pflanzengefärbten Garnen







Die verwendeten Garne wurden von mir pflanzengefärbt (rotes Sandelholz, Zwiebelschalen und ...?- Kann leider nicht alles rekonstruieren; schlechte Aufzeichnungen in diesem Fall.).
Das Lochmuster heißt "Brooks Bouquet" - ein Klassiker bei den Handwebern.
Länge: 190cm, Breite 31cm.

Pflanzenfärbungen bitte bei Nichtbenutzung immer vor Licht schützen.

Preis: € 45.- ***reserviert***

18. Buch: Pattern Magic 3


von Tomoko Nakamichi, Stiebner Verlag, 2015. Blick ins Buch auf der Seite des Verlags.

Spannende, ungewöhnliche Designideen - aber ich fürchte, ich werde sie nicht nacharbeiten. Das Buch ist unbenutzt.

€ 7.-



Samstag, 20. November 2021

Die Lebkuchen werden gebacken

Mein Lebkuchenteig (hier ist das Rezept) hat nun dreieinhalb Wochen an einem kühlen Ort geruht. Jetzt konnte gebacken werden!

Der Teig hatte sich gefestigt, so dass er geknetet und ausgewellt werden konnte.


Und so geht‘s:

Den Teig portionsweise entnehmen, erst einmal kräftig durchkneten und dann nicht zu dünn auswellen - so 8mm dick sollte er schon sein. Ich verwende Oblaten mit 7cm Durchmesser und eine Ausstechform, die etwas kleiner ist, so dass die Oblate etwas übersteht. Wenn der Teig beim Backen aufgegangen ist, ist es richtig.


Auf mein Backblech passen 12 Lebkuchen; das stellt sicher, dass sie nach dem Backen nicht aneinander kleben.

Im auf 170°C vorgeheizten Backofen 15 Minuten bei Ober- und Unterhitze backen. Meiner Erfahrung nach ist diese Einstellung besser als Umluft.


Auf Gittern auskühlen lassen und dann mit Guss bestreichen.


Da mir das Temperieren von Schokolade bisher noch nicht gut gelungen ist, verwende ich einen konventionellen Schokoguss aus dem Handel. Und ein Teil der Lebkuchen darf auch einen Guss aus Puderzucker bekommen.


Der Geschmack entfaltet sich erfahrungsgemäß noch weiter, wenn die Lebkuchen wenigstens eine Woche in einer gut schließenden Dose geruht haben.

Das heißt, ab erstem Advent können wir sie genießen.


Ankündigung:

An einem der nächsten Tage veröffentliche ich hier einen neuen Flohmarkt mit Artikeln aus meiner Hobbywerkstatt (Gefärbtes, Genähtes, Gestricktes ...) und einigen Stoffen. Vielleicht ist auch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk - für euch selbst oder für andere - dabei.





Mittwoch, 17. November 2021

Jerseykleid - rot, blau, bunt

Inzwischen kaufe ich Schnittmuster-Zeitschriften nur noch, wenn etwas Interessantes für mich drin ist. Das war bei der neuen Ottobre (Herbst/Winter 2021) der Fall. Der Schnitt des Jerseykleids Nr. 12 hat mir sofort gefallen. Und obwohl ich nun wirklich kein weiteres Kleid "brauche", habe ich Nähpläne geschmiedet als ich kurz darauf bei einem Onlinehändler (bei dem ich ohnehin etwas bestellen wollte) einen geeigneten Stoff gesehen hatte.


Da bei meinem Stoff die Schnittführung des Modells nicht zu erkennen ist, verlinke ich hier die Seite bei Ottobre-Design - in der Übersicht ist es die Nummer 12.

Nach dem Kopieren des Schnittmusters habe ich - wie eigentlich immer - die Teile mit einem bewährten Muster aus meinem Ordner verglichen und festgestellt, dass ich bis auf ein paar kleine Korrekturen fast alles so übernehmen kann. Die Oberweite habe ich ein wenig reduziert, in dem ich den Bogen am oberen Vorderteil etwas abgeflacht und etwas Weite keilförmig herausgenommen habe (senkrecht einschneiden und die Teile etwas übereinander schieben). Im Nachhinein würde ich sagen, dass das gar nicht unbedingt nötig war. Falls ich aber das Kleid nochmals und dann aus einem einfarbigen Stoff nähen sollte, würde ich die vordere Quernaht etwas nach unten verlegen, damit sie besser unter der Brust verläuft. Wenn bei einem einfarbigen Stoff die Nähte gut zu sehen sind, wäre das sicherlich schöner. Schließlich habe ich den Ausschnitt noch etwas erhöht indem ich beim Kopieren einfach der Linie für die größte Größe gefolgt bin. Ein Kleid, das ich in der kühleren Jahreszeit trage, sollte nicht so großzügig ausgeschnitten sein.


Für dieses Kleid habe ich einen Leichtsweat verwendet; m.E. ist das die ideale Qualität für dieses Modell.  Mein Stoff sieht auf den ersten Blick wild gemustert aus, aber auf den zweiten Blick ist eine Regelmäßigkeit zu erkennen, was mir glücklicherweise rechtzeitig aufgefallen ist. 

Ich kann mir auch vorstellen, dieses Kleid mit gekürzten Ärmeln als Sommerkleid zu nähen, vielleicht sogar ärmellos.

Aber jetzt bin ich erst einmal sehr zufrieden mit dem neuen Stück und hoffe, dass ich es häufig tagen werde.

Sonntag, 31. Oktober 2021

Stoffspielereien im Oktober 2021

Heute bin ich endlich einmal wieder dabei, bei den Stoffspielereien, diesmal zum Thema "Punkte und Kreise".


Ich habe das Angenehme mit dem Nützlichen verbunden und das Thema auf ein Kleidungsstück angewendet.

Allerdings habe ich dafür meine Kreise manipuliert indem ich sie zu Spiralen aufgeschnitten habe. Ziel war, ein Jersey-Shirt mit spiralförmigen Applikationen zu besticken, wie man sie bei Alabama Chanin findet. Ich besitze zwei Bücher von ihr und konnte mich an die dort abgedruckte Anleitung halten. Größe, Farbe und Aufteilung musste ich aber selbst finden - und das war gar nicht so einfach.

Aber der Reihe nach: Ein zur Probe ausgeschnittener Kreis hat sich kräftig eingerollt, was als Spirale aufgeschnitten noch heftiger war. Glücklicherweise hatte ich eine Dose Sprühstärke im Haus. Das hat den Jersey ausreichend stabilisiert, so dass alles besser handhabbar war.

Ich habe Kreise in vier Größen ausgeschnitten:


 

Nun mussten die zugeschnittenen Spiralen auf dem Vorderteil meines Shirts platziert werden - eine schwere Entscheidung:


Ich hatte noch mehr Versionen; diese habe ich wahllos herausgepickt.
Gestickt habe ich mit dreifädigem Sticktwist in der Farbe des Shirts (dunkelblau) - die Spiralen sind petrolfarben - vielleicht sehen sie auf anderen Monitoren anders aus?

Zum Schnitt des Shirts sollte ich noch etwas sagen, bevor ich das fertige Shirt zeige. Es handelt sich um Modell 115 aus dem Burdaheft vom August diesen Jahres. Es hat einen interessanten Kragen - irgendwo zwischen Rollkragen und Wasserfall. Das hat mich sofort interessiert und ich war sicher, dass ich den Schnitt ausprobieren würde. Und dies ist auch schon das zweite Modell, was heißt, dass es mir total gut gefällt. 



Hinten habe ich nur eine Spirale in der Mitte unter dem Kragen aufgenäht:



Die Ärmel haben auch etwas abbekommen, aber sie sind nicht gleich:


Vielleicht nähe ich noch eine weitere große Spirale mitten auf die rechte Schulter, habe ich mir überlegt.

Die Art, wie die Spiralen auf dem Stoff sitzen, gefällt mir wirklich gut. Durch das Aufsticken wölben sie sich etwas, was dem Ganzen eine gewisse Dreidimensionalität verleiht und gleichzeitig auch lebendiger wirkt.



Ja, beim Sticken hatte ich das Gefühl, es kommt Leben hinein. Das lässt mich den Entschluss fassen, auch einmal einen Quilt mit der Hand zu nähen - da dürfte das selbe Gefühl aufkommen.

Das Shirt habe ich vor ein paar Tagen fertiggestellt und trage es heute zur "Feier" der Stoffspielereien, die diesmal von Christiane auf ihrem Blog "Schnitt für Schnitt" gesammelt werden. Ich bin sicher, da werden wieder ganz tolle Arbeiten zu sehen sein. Danke für das Thema und einen herzlichen Gruß an die Mitspielerinnen.

Dieses Jahr wird es nur noch einen weiteren Termin geben. Am 28. November lädt Tyche ein zu "Glitzer tröstet". Da wir im Dezember hauptsächlich mit Weihnachten beschäftigt sein werden, gibt es keinen Termin aber im neuen Jahr heißt es dann wieder:

Mach mit, trau dich, sei dabei! Die Stoffspielereien sind offen für alle, die mit Stoff und Garn etwas Neues probieren wollen. Es geht ums Experimentieren und nicht ums Perfektsein, denn gerade aus vermeintlich „misslungenen“ Experimenten können wir im Austausch jede Menge lernen. Lass dich gerne vom monatlich vorgegebenen Thema inspirieren und zeig deine Ideen dazu.
Jeden letzten Sonntag im Monat sind die Stoffspielereien zu Gast bei einer anderen Bloggerin. Dabei kommen wir ohne Verlinkungstool aus: Schreib einfach einen Kommentar mit dem Link zu deinem Beitrag im jeweiligen Blogpost der Gastgeberin. Sie fügt die Links im Lauf des Tages in ihren Beitrag ein – ganz persönlich und individuell.
Bist du nächstes Mal auch dabei?

Donnerstag, 21. Oktober 2021

Rezept für Lebkuchen

Heute gibt es hier auf dem Blog 'mal etwas ganz anderes, nichts Genähtes, Gewebtes oder Gefärbtes. Nein, ein Rezept für Lebkuchen. 

Ich backe diese Lebkuchen inzwischen seit vielen Jahren. Wie lange kann ich nur raten, denn das Rezept stammt aus einer "Brigitte" aus dem Jahr 1991 und fast so lange schon mache ich unsere Lebkuchen selbst.

Wichtig ist, dass man den Teig eine ganze Zeit vor dem Backen herstellt und ihn dann ruhen lässt. Eine Woche ist das absolute Minimum, zwei sind schon besser und drei schaden auch nicht. Und wenn man dann berücksichtigt, dass die Lebkuchen im Geschmack noch gewinnen, wenn man sie nach dem Backen wiederum eine Weile ruhen, ist klar, warum ich das Rezept jetzt schon hier veröffentliche.

Hier meine handschriftliche Kopie, die ich jedes Jahr zu dieser Zeit hervorhole:



Die trockenen Zutaten werden in einer großen Schüssel vermischt (statt Nüssen kann man auch Mandeln verwenden). In einem Topf wird die Butter-Honig-Zucker-Mischung vorbereitet, die Eier in einem Schüsselchen verkleppert und das Backnatron in der Milch aufgelöst.

das ist die Honig-Zucker-Butter-Mischung im Topf

Dann rühre ich zunächst Eier und Milch kurz in das Mehl und füge dann den Topfinhalt hinzu. Gut rühren, so dass alles gleichmäßig vermischt ist. Der Teig ist relativ flüssig - keine Sorge, dass muss so und durch das Ruhen wird er so fest, dass er sich später auswellen lässt.

das ist der fertig gerührte Teig (die kleinen "Punkte" sind die gehackten Mandeln

Dann fülle ich gewöhnlich den Teig in eine Schüssel um, die ich mit einer Folie verschließe und an einen kühlen Ort stelle (bei mir im Keller).


Den Kühlschrank halte ich für zu kalt; wer keinen geeigneten Ort zuhause hat, fragt vielleicht mal in der Familie, bei Freunden oder in der Nachbarschaft - wenn man ein paar fertige Lebkuchen verspricht, ist das sicher kein Problem.

Keine Sorge: Der Teil vergammelt nicht (obwohl rohe Eier drin sind) - wahrscheinlich wirken Honig und Zucker dagegen.

Wie es dann in zwei bis drei Wochen mit dem Backen weitergeht, verrate ich euch, wenn es soweit ist ...