Montag, 4. März 2019

Nadelbrief: Das tapfere Schneiderlein

Auf dem Blog Nahtlust.de gibt es eine Ganzjahres-Aktion, bei der man zu wöchentlich wechselnden Themen Nadelbriefe nähen kann. Das kleine Format des Nadelbriefs bietet eine schöne Möglichkeit, neue Techniken auszuprobieren, ohne gleich ein größeres und zeitintensives Projekt angehen zu müssen.


Hier nun meine zweite Arbeit dieser Art, mit der ich ein wenig spät dran bin, zumal mein Nadelbrief zum Thema "Das tapfere Schneiderlein" sogar rechtzeitig zur achten Kalenderwoche fertig war.

Vom Märchen habe ich mich in zweierlei Hinsicht inspirieren lassen: schneidern/nähen - mein Hobby und der Zahl 7 ("sieben auf einen Streich"). Die Vorderseite meines Nadelbriefs ziert ein Utensil, das der Schneider/die Schneiderin bei der Arbeit braucht: ein Nadelkissen und auf der Rückseite prangt die Zahl 7 - eine wichtige Zahl für die hier schreibende Näherin.



Das Nadelkissen und die Zahl sind auf einen Leinenstoff appliziert und die Stecknadeln sind mit der Maschine aufgestickt; die kleinen Rocailleperlen symbolisieren die bunten Köpfe der Nadeln. Innen haben meine Perlennadeln ein neues Zuhause gefunden.


Damit reihe ich mich in Susannes große Nadelbrief-Sammlung ein und danke für die Anregung und die Verlinkungsmöglichkeit.

Kommentare:

  1. Wie wundervoll und einfach bezaubernd! Ich mag die Nadelanmutung mit den Perlen und finde, dass das eine hervorragende Idee ist! Auch die Sieben ist wunderbar groß und unverkennbar! Danke fürs Verlinken und dass du die Möglichkeit zum Testen und Probieren auch gerne nutzen magst :-) LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee mit den Perlen, das sieht sehr filigran und edel aus. Prima gelungen das Briefchen und mit Spezialnadeln passend zu außen gefüllt. Viele Grüße INgrid

    AntwortenLöschen
  3. Unverkennbar, das Nadelbriefchen von Frau Siebensachen. Wenn du mal auf einem Nähtreffen oder zu einem Perlenfädelkurs bist, weiß jeder Bescheid. Viel Freude daran! Regina

    AntwortenLöschen
  4. So eine hübsche Idee mit den Rocailles als Nadelköpfchen! lg, Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Eine sehr schöne Umsetzung. Auch ich finde die Idee mit den Stecknadeln toll. Sehr, sehr schön.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.