Mittwoch, 6. März 2019

Me Made Mittwoch: Karierter Rock mit Wickeleffekt

Kürzlich genäht und heute zum Me Made Mittwoch im März vorzeigbar: ein karierter Rock mit Wickeleffekt.



Ich schaffe es tatsächlich in letzter Zeit, Stoffe aus dem Bestand zu vernähen, so auch dieser. Die dunkelblauen Farbtöne lassen eher an Herbst und Winter denken, aber wirklich wärmend ist der Rock nicht, denn der Stoff besteht überwiegend aus Leinen. Aber ich habe ihn trotzdem zu Beginn des Frühjahrs genäht, da er in seiner Art eine Lücke im Kleiderschrank füllt.

Der Schnitt ist aus burdastyle 12/2018-117. Was hier wie ein Wickelrock aussieht, ist nur Optik, denn der Rock hat ein durchgehendes Vorderteil mit einem darüber liegenden Überrock.

Ich finde, der Schnitt eignet sich besonders gut für karierte Stoffe. Die Passe habe ich im schrägen Fadenlauf zugeschnitten (im Original nicht vorgesehen), was die Optik ein wenig interessanter macht und auch die Überrockbahn vorn sprengt durch den etwas zipfelten Zuschnitt den geraden Karoverlauf. Aber nicht genug: ich habe dem Rock an der Kante des Überrocks und an der unteren Kante der Passe eine Paspel verpasst.


Das rehbraune Leinen der Paspel ist ebenfalls aus dem Bestand und harmoniert gut mit dem Braun des Gitterkaros.

Eine zusätzliche Paspel verträgt der Schnitt ziemlich gut und ich denke, ein einfarbiges Modell könnte man auf diese Weise ebenfalls aufpeppen.


Hier noch einmal der Rock mit Original-Knitter nach einem Tag tragen - die leicht gebogene Kante des Wickelteils ist ebenfalls darauf zurückzuführen (und nicht etwa auf schlampiges Nähen meinerseits).

Glücklicherweise befand sich in meinem Schrank ein passendes Oberteil, um den Look zu komplettieren. Das dunkelblaue Jersey-Wickeljäckchen habe ich schon vor ein paar Jahren genäht.


Kommentare:

  1. Der Rock gefällt mir sehr. Die beiden Ergänzungen, Paspel und die modifizierte Passe, sind toll. Ein schönes Teil das sicher auch gut zu kombinieren ist.
    Schöner Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  2. Schräge Karos und Paspeln passen wirklich hervorragend zu dem Schnitt. Interessanter Stoff, auf den Bildern sieht er eher wie ein gewebter Wollstoff aus und passt daher auch besser zu März als zu August. Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Ganz toll, deine Interpretation des Schnittes; interessant und mit Liebe zum Detail.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Idee zu schräger Passe und Paspel hatte ich sofort.

      Löschen
  4. Dein Rock gefällt mir richtig gut. Understatement pure - tolle Umsetzung, tolle Verarbeitung, tolle Wirkung.
    I like it!
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  5. Toll, gerade mit der Paspel!
    In dem Karo hat das einen leichten Kilt-Touch, aber nur wenn man das wirklich sehen will.

    AntwortenLöschen
  6. Schön mit den Betonungen der Kanten, würde ich auch so tragen wollen! Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Betonung der Passe legt dann allerdings ein kurzes Oberteil nahe, mache ich sonst selten, aber hier passt es.

      Löschen
  7. Superstoff und toller Schnitt. Dazu diese feinen Paspeln - ich liebe so was ja sehr.
    LG Ina

    AntwortenLöschen
  8. Da hast du die Schnittidee von Burda aber deutlich aufgewertet durch deine Stoffwahl und die schönen Details!
    Steht Dir sehr gut!
    LG Friedalene

    AntwortenLöschen
  9. Sooo schöner Stoff, den hätte ich auch mitgenommen! Der Schnitt ist super, wirklich sehr effektvoll mit der Paspel. Beim Styling würde ich auf helle Farben setze, weiße Bluse, statt schwarzer Wickeljacke ;-) LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Mitgenommen" trifft es genau - es war ein Spontankauf.

      Löschen
  10. Der Rock gefällt mir sehr. Vorallem mit der Paspel sieht er einfach wunderschön aus. Was solche Details doch ausmachen. Viel Freude beim Tragen!
    LG Nadine

    AntwortenLöschen
  11. Den Rock finde ich sehr gelungen, die Umsetzung mit der Paspel ist ein echter Hingucker.

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  12. Wow, der Rock ist wirklich ganz toll geworden - er sieht aus, als würde im Laden ein Schildchen mit einer Preisangabe mit weit jenseits der 100 Euro dran hängen. Und auch nähtechnisch sieht der Rock ganz wunderbar aus! Danke fürs Zeigen und liebe Grüße! Karin

    AntwortenLöschen
  13. Sehr hübsch - und die Paspel gefällt mir hier sehr! Ich selbst komme im Alltag mit Wickelteilen gar nicht gut zurecht, umso mehr gefallen mir solch tolle Wickelröcke (-kleider,...) an anderen!
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja nur ein Pseudo-Wickelrock, echte Wickelröcke sind natürlich schwieriger, das stimmt.

      Löschen
  14. Deine kleinen Extras machen den Rock wirklich zu etwas Besonderem. So gefällt er mir sehr gut.
    LG Malou

    AntwortenLöschen
  15. Sehr feine Details hast Du da eingebaut, mit dem schrägen Fadenlauf und der Paspel. So sieht die Kombination auch sehr bürotauglich aus! lg, Gabi

    AntwortenLöschen
  16. Ich mag deinen Wickelrock, vor allem die Papel ist ein echter Hingucker. Mit einem hellen Shirt sieht es bestimmt mehr nach Frühling aus.

    LG, Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ein helles Oberteil werde ich dazu probieren, auch wenn das wegen der Empfindlichkeit bei mir nicht wirklich alltagstauglich ist.

      Löschen
  17. Huch, der Schnitt war mir garnicht aufgefallen... Danke! Der entsricht genau meinem Beutschema, schön, dass du diesen tollen Rock heute zeigst... LG Sarh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So geht es mir auch häufig: die Schnitte fallen erst auf, wenn sie von uns genäht und gepostet worden sind.

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.