Dienstag, 12. Februar 2019

100 Jahre Bauhaus 2019 - ein Aufruf

Dieser Tage habe ich mit einer textilen Arbeit begonnen, die durch das 100 Jahre Bauhaus-Jubiläum inspiriert ist. Ich besitze ja dieses schöne Buch über die Bauhaus-Frauen von Ulrike Müller, das, wie ich gerade auf der Homepage des Verlags entdeckt habe, eine Jubiläums-Neuauflage erfährt. In diesem Buch habe ich mir meine Anregung geholt und hoffe, dass ich mein Werk bis zum Gründungstag des Bauhauses am 12. April fertig haben werde.

Wer hat Lust mitzumachen?

Ich denke dabei an eine Arbeit, die den Geist des Bauhauses widerspiegelt und somit offen ist für alle Bereiche, in denen das Bauhaus aktiv war. Aber wahrscheinlich erreiche ich über meinen Blog ja in erster Linie die textilen Künstlerinnen (und Künstler?) bzw. Kunsthandwerkerinnen, aber das würde ich als Idee schön finden: eine Inspiration vom Bauhaus in einer textilen Arbeit sichtbar werden zu lassen.

Ich würde auf meinem Blog die entstandenen Arbeiten sammeln, genau so, wie wir das allmonatlich bei den Stoffspielereien machen. Beginnen kann ich am 12. April, würde aber die Sammlung eine geraume Zeit offen halten - die Jubiläumsfeierlichkeiten erstrecken sich ja schließlich auch über fast das ganze Jahr. Ich würde mich auch über ergänzende Vorschläge zur Durchführung dieser Aktion freuen.

Wer sich  beteiligen möchte, hinterlässt am besten einen Kommentar oder schickt eine Mail (Adresse oben unter "Kontakt").

Auf meinem Zuschneidetisch sieht es im Moment so aus:



Kommentare:

  1. Das klingt spannend, auch wenn ich gerade noch nicht so recht eine Idee habe. Das Buch werde ich mir auf alle Fälle mal besorgen, und mich mal mit den Arbeiten der Bauhaus-Textilwerkstatt beschäftigen. LG Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Ideen kommen bestimmt mit der Betrachtung von Bildern und der Beschäftigung mit dem Thema. Ich würde mich freuen, wenn du mitmachst.

      Löschen
  2. Ich finde die Idee wunderbar und halte sie für eine interessante Herausforderung. Bisher kenne ich nur Werke von Gunta Stölzl und Anni Albers, da sind also noch große Lücken. Mir schwebt so etwas wie die Six months uniform von Andrea Zittel vor, aber wie das aussehen könnte....? Es würde mir Freude bereiten, das auszutüfteln.
    LG Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehrlich gesagt, musste ich erst einmal nach der Verbindung von Zittels six month uniform und dem Bauhaus suchen, aber wenn du deine Idee umgesetzt hast, wirst du uns das sicher genauer erklären können. Ich freue mich.

      Löschen
  3. Das klingt für mich sehr interessant. Beschäftige mich auch seit einer Weile mit dem Thema. War vor 3 Jahren in Weimar und war von der kleinen Ausstellung da fasziniert. Auch hab ich mir ein Buch über die Bauhaus-Frauen zugelegt. Jetzt hab ich zwar spontan noch keine Idee, aber die kommen sicher noch. Vielleicht hat das im Untergrund auch schon gewirkt, als ich an den Kreisen im Quadrat gearbeitet habe. Danke für den Anstupser.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich deine Werke betrachte, habe ich gar keinen Zweifel, dass dir gute Ideen kommen werden. Danke für deine Rückmeldung.

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.