Sonntag, 11. November 2018

Gestrickte Armstulpen - Anleitung

In der letzten Zeit habe ich nach und nach mehrere Paar Armstulpen gestrickt.

*


Die Anleitung habe ich in einem Wollkatalog gefunden, als Verarbeitungs-Beispiel für das dort angebotene Garn. Deshalb denke ich, dass die Anleitung frei ist und ich sie hier weiter verbreiten darf.



Diese Stulpen werden quer gestrickt. Das findet man nicht so häufig, aber mir war bei meinen ersten Stulpen sympathisch, dass man die benötigte Weite beim Stricken abmessen kann. Insofern muss man weder eine Probe stricken noch Maschenzahlen ausrechnen. Die Stulpen haben an der Fingerseite ein Lochmuster - das hat mir ebenfalls gefallen.

Nach meiner Erfahrung kann man immer die gleiche Maschenzahl verwenden, auch wenn das Garn etwas dünner oder etwas dicker ist. Bei der Original-Anleitung wurde Sockenwolle verwendet.

Anleitung:

  • Anschlag: 40 Maschen
  • alle Rückreihen (gerade Reihenzahl) rechts stricken
  • in jeder Reihe die erste Masche mit dem Faden vor der Nadel abheben
  • 1. R : rechts
  • 3. R : 1 M abheben - 23 M re - *1 Umschlag, 2 M re zusammen stricken - ab * 7 mal wiederholen (dann sind nur noch 2 M übrig) - 1 U - 2 M re.
  • 5. R : 1 M abheben - 26 M re - *1 U, 2 M re zus. stricken - ab * 6 mal wiederholen - 1 U - 2 M re.
  • 7. R : 1 M abheben - 29 M re - *1 U, 2 M re zus. stricken - ab * 5 mal wiederholen - 1 U - 2 M re.
  • 9. R : 1 M abheben - 32 M re - *1 U, 2 M re zus. stricken - ab * 4 mal wiederholen - 1 U - 2 M re.
  • 11. R : re
  • 12. R : 4 M abketten - restl. M re.

  • 1. bis 12. R so oft wiederholen, bis die benötigte Länge für den Armumfang erreicht ist. Ich habe das durchaus knapp gehalten, da sich das Strickwerk dehnt.
  • Vor dem Abketten habe ich noch 1 R re gestrickt und dann elastisch abgekettet (wie z.B. hier erklärt).
Auf den ersten Blick sehen die beiden Seiten der Stulpe gleich aus, sie sind es aber nicht. Auf dem folgenden Bild kann man das hoffentlich erkennen:



Ich habe die Seite oben im Bild zur rechten Seite erklärt.
Beim Zusammennähen vom Strickstücken tue ich mich immer schwer und brauche häufig mehrere Versuche, bis mir die Optik gefällt. Bei mir sieht es so aus - bestimmt geht das auch besser:



Nun wünsche ich viel Spaß und guten Erfolg beim Stricken. Nett wäre eine Rückmeldung, wenn ihr ein Paar nach dieser Anleitung gestrickt habt.

__________________

* Die verwendeten Garne wurden alle von mir pflanzengefärbt. Oben rechts: Blutpflaumenblätter (soweit ich mich erinnere) auf Merinowolle, dann im Uhrzeigersinn: Sandelholz auf reiner Seide, rote Zwiebelschalen als Solarfärbung auf Wolle-Seide und braune Zwiebelschalen auf Sockenwolle.

Kommentare:

  1. Die sehen ja sehr elegant aus...schöne Farben...
    Probiere ich bald mal.
    LG schurrmurr

    AntwortenLöschen
  2. na, vielleicht statt zusammennähen zusammenstricken?
    Das wird vielleicht eleganter... immer eine Masche mit einer Anschlagmasche zusammen abketten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp. Das werde ich beim nächsten Paar ausprobieren.

      Löschen
  3. Wunderbar zum Stricken...sind sehr schön geworden...und danke für diese tolle Idee

    AntwortenLöschen
  4. sieht sehr gut aus ich würde es gerne ausdrucken das muster wie kann ich es machen

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, probiere gerade sie zu stricken...wie entstehen die Zacken...durch die Umschläge?
    LG schurrmurr

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, deine Frage hat sich beim Stricken beantwortet. Gefällt dir das Ergebnis?

      Löschen
  6. Hallo, ja sind sehr schön geworden...habe gerade auf schurrmurr-Berlin.de darüber gebloggt. Auch bei meinem Stricktreff im Museum kam die Anleitung sehr gut an.
    LG schurrmurr

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.