Donnerstag, 26. Dezember 2019

Zweite Kissenhülle in FPP

In der Vorweihnachtszeit habe ich das Muster der Kissenhülle, die Ende November zu den Stoffspielereien entstanden ist, noch einmal für ein zweites Kissen verwendet. Dafür habe ich eine andere Farbzusammenstellung gewählt, denn dies war ein Weihnachtsgeschenk und musste demnach nicht zum ersten Kissen passen. In der schon mehrfach erwähnten Restsammlung befanden sich drei harmonierende Feinleinen, die ich wiederum um schwarz ergänzt habe.


Wieder eine farbkräftige Mischung; hier aus blau, türkis und grün (mit schwarz).

Die FPP-Technik (Erklärungen dazu bitte im oben verlinkten Post nachlesen) hatte ich ja beim ersten Kissen bereits geübt; hier konnte ich meine gewonnenen Erkenntnisse einbringen und Verbesserungen anwenden. So habe ich z.B. für jedes Einzelteil des selben Formats eine Schablone gemacht, mit deren Hilfe ich genauer und auch besser im Fadenlauf zuschneiden konnte. Das hatte ich beim ersten Kissen teilweise ignoriert. Das fällt dort nicht unbedingt weiter auf, aber wenn man etwas verschenken will ... Außerdem ist es mir hier gelungen, die Nähte akkurater aufeinander treffen zu lassen. Dabei bin ich so vorgegangen:
An den Kreuzungspunkten habe ich eine Stecknadel durch die beiden zu verbindenden Stofflagen gestochen ...



... habe die Nadel ganz durchgeschoben und damit die Kreuzungspunkte aufeinander fixiert ...


... und dann rechts und links eine Nadel quer gesteckt, bevor ich die "Hilfsnadel" wieder herausgezogen habe ...


... dann die Naht genäht; mit diesem Ergebnis:


Diese Methode hat eigentlich überall funktioniert. Sie mag sich aufwändig anhören, ist es aber nicht.

Die Kissenplatte habe ich mit einem durchgehenden Stück Stoff gedoppelt, damit sie auch innen sauber ist.


Die Rückseite des Kissens ist einfarbig schwarz und hat einen einseitig verdeckten Reißverschluss.

Sicherheitshalber hatte ich mir gleich die doppelte Menge Vorlagen kopiert, so dass ich, sobald ich Lust habe, ein Pendant zu meinem ersten Kissen nähen kann, das dann wieder die erste Farbzusammenstellung bekommen soll, nur in einer anderen Anordnung.

Kommentare:

  1. Wow, das Kissen ist wunderschön.
    Ich mag Patchwork aus Uni-Stoffen sehr.
    Danke auch für Deine Einblicke bei der Hestellung.
    Viele Grüße
    Damaris

    AntwortenLöschen
  2. Schön, das geometrische Muster wirkt auch hier wieder klasse! Die Beschenkten haben sich sicher sehr gefreut! Liebe Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Super schöne Arbeit! So mit einer Nadel mache ich es auch, wenn ich etwas genau aufeinander passend haben will. Regina

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.