Donnerstag, 4. Januar 2018

Jahresbilanz 2017

Ich wünsche allen
ein glückliches, friedliches und gesundes neues Jahr
mit vielen kreativen Momenten.

Zu Beginn des neuen Jahres möchte ich zusammentragen, was ich in 2017 genäht habe. Da sind:

1  Mantel
1  Kostüm (Umarbeitung)
3  Jacken, einfach
2  Kleider
5  Hosen
5  Blusen
4  Shirts
2  Sweater
4  Röcke
2  Nachthemden
4  Herrenhemden
4  Herrensweater
1  Quilt (Bettgröße)
4  Kissen
4  Taschen bzw. Beutel (mit Siebdruck)


 
  
 


Am Mantel (Position 1 der Liste) fehlen zwar noch die Knopflöcher und Knöpfe, aber da die meiste Arbeit in 2017 stattgefunden hat, führe ich ihn hier auf. Er bekommt noch einen eigenen Blogpost.
Nicht wenige Teile von der Liste sind bisher hier im Blog nicht aufgetaucht. Manchmal fand ich es nicht weiter erwähnenswert, manchmal habe ich es einfach vergessen oder konnte im entscheidenen Moment gerade nicht fotografieren (wahrscheinlich wegen schlechter Lichtverhältnisse). Auch den Quilt habe ich noch nicht gezeigt, sollte es aber nachholen, da ich ihn recht gut gelungen finde.
Ein Lieblingsstück, wie es der Me Made Mittwoch gerade erfragt, habe ich in diesem Jahr nicht; das Weihnachtskleid ist noch zu jung, um dieses Prädikat zu erringen.
In 2017 habe ich bei den Stoffspielereien mitgemacht, wenn auch nicht jeden Monat. Im September war ich erstmalig Gastgeberin.
Ich habe mit Siebdruck gearbeitet und habe gefärbt, erstmals auch mit Indigo.
Im Frühjahr 2017 habe ich an einem Färbekurs teilgenommen, viel Spaß gehabt, eine Menge gelernt und viel Motivation mit nach Hause genommen. Meine Rostfärbungen sind ein Ausdruck davon. Diese Arbeit, die im Zusammenhang mit den Stoffspielereien entstanden ist, mag ich besonders:




Pläne für 2018?

Nun, ein paar Ideen habe ich, möchte sie aber jetzt nicht offenbaren. Das ist mein offenes Hintertürchen, falls es mit der Umsetzung nicht klappt. Was ich sicher weiß, ist, dass ich an keinem Strick-Sew Along mehr teilnehmen werde, denn dafür bin ich einfach zu langsam. Färben werde ich mit Sicherheit und im ersten Durchgang nochmals mit Indigo, dann auch mit Shibori-Arbeiten. Und Siebdruck.
Ach, jetzt habe ich doch ein paar Pläne ...


Und zum guten Schluss kommt noch die Danksagung:

Vielen Dank für das Lesen und Kommentieren auf meinem Blog während des vergangenen Jahres. Ich werde mich auch weiterhin bemühen, in meinen Blogposts ausführlich über meine Nähprojekte zu berichten und die Weitergabe meiner Erfahrungen in den Mittelpunkt stellen. Das war ursprünglich einmal meine Motivation, einen Blog zu starten, hatte ich doch bis dahin so häufig von den Informationen anderer profitiert. Ich wollte etwas in die Hobbygemeinschaft zurückgeben und das ist nach wie vor meine Idee. Deshalb kann ich auch gut auf andere Plattformen (Instagram, twitter ...), wo der kurze, schnelle Austausch Vorrang hat, verzichten. Also: Siebensachen auch in Zukunft immer HIER.

Kommentare:

  1. Eine ganz wunderbare und eindrucksvolle Bilanz kannst du ziehen und zeigen. Dein Weihnachtskleid mag ich ganz besonders gern leiden, die Farbe ist so toll es passt einfach perfekt. LG und ich freue mich schon auf Deine nächsten Posts. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  2. Ich freue mich, weiter bei dir auf dem Blog zu lesen und schätze deine Schnittbesprechungen.
    Andere Plattformen, als Blogs, sind für mich auch uninteressant; bloße Bilder reichen mir nicht aus, wenn es um Nähprojekte geht.
    Deine Nähbilanz kann sich sehen lassen.
    LG und dir noch ein frohes neues Jahr
    Susanne

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.