Mittwoch, 28. September 2016

Me Made Mittwoch: Nochmals der Radfahrrock

Beim gestrigen Blick in den Spiegel dachte ich: Mach' ich doch ein Foto für den Me Made Mittwoch!

  


Ich habe wieder den Radfahrrock getragen,  hier erstmalig gezeigt. Inzwischen habe ich ihn häufig beim Radfahren getragen und bin sehr zufrieden. Daraufhin habe ich noch zwei andere Sommerröcke (diesen und diesen, jeweils erstes Foto) auf ihre Fahrradtauglichkeit geprüft - und: Prüfung bestanden. Wieso bin ich nicht schon früher darauf gekommen?

Auf den heutigen Foto trage ich ein weiteres Oberteil, das ich passend zum Rock ausgesucht und genäht habe. Den türkisfarbenen Baumwolljersey hatte ich beim letzten holländischen Stoffmarkt gekauft. Nach dem Vorwaschen fiel mir dann auf, dass der Stoff da einen hellen Streifen hat, wo er auf dem Ballen im Stoffbruch lag. Blöd. Die Stoffmenge war begrenzt, so dass ich auch diese Partie verwenden musste, um ein Shirt nähen zu können. Dann die Idee: Ich lege die Ärmelschnittmuster so auf, dass der helle Streifen genau in der Mitte des Ärmels verläuft.  Dann habe ich den hellen Streifen knapp (wie bei einer Biese) so abgenäht, dass es aussieht, als ob der Ärmel eine Art Raglannaht hätte. Puh, Projekt gerettet!

  


Über dem Shirt habe ich noch die kurze braune Jersey-Wickeljacke getragen, hier zu zwei verschiedenen Sommerkleidern kombiniert. Sie passt auch prima zu diesem Rock.

Ein Foto vom Innenleben des Rocks möchte ich noch zeigen. Innen am Bund habe ich ein Stück der Webkante verwendet und so das verwendete Material "verewigt".


Kommentare:

  1. Den Stoff des Fahrradrockes finde ich total hübsch, den Rock selbst auch.
    Das Stoffproblem des Shirts hast du sehr geschickt gelöst. Die Farbe des Shirts wirkt schön frisch zum Rock; ein hübsches Kombishirt.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Outfit! Nochmal so richtig Sommer. Das Shirt passt farblich super zu dem Rock. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen