Dienstag, 11. August 2015

Beute aus Berlin

Unser Sommerurlaub war eine Städtereise nach Berlin. Anlass war das Konzert von Björk, danach sind wir noch ein paar Tage geblieben. Ohne ein klassisches touristisches Programm hatte ich genügend Zeit, meine hobbyrelevanten Ziele anzulaufen.



Natürlich bin ich auf dem Markt am Maybachufer gewesen. Dieses Mal habe ich jedoch kaum etwas gefunden, was mich interessiert hat; ich erinnere mich, dass das beim letzten Besuch vor zwei Jahren ganz anders war.
Außerdem war ich bei Bastel-Rüther, auf den ich aufmerksam geworden bin, als ich Lucys Post Stoffe kaufen in Berlin durchgesehen habe. Die Taschenbügel waren so günstig, dass ich ein paar mitgenommen habe; wahrscheinlich werde ich Stoffe mit Eco Prints damit verbinden. Und endlich habe ich eine Packung Marmoriergrund. Mein örtlicher Laden für Hobbybedarf hat es leider nach Wochen nicht geschafft, mir diesen Artikel zu beschaffen. Der mehrfach nach verschiedenen Rezepten angerührte Tapetenkleister hat nämlich nicht funktioniert: die Farben sind immer abgesunken. Nun werde ich einen neuen Versuch machen, Stoffe zu marmorieren, den ersten Versuch habe ich hier beschrieben.
Am Maybachufer habe ich ein grünes Leinen gefunden, das im Farbton sehr gut passt, um zu diesem Rock ein Top zu nähen - ob das wohl in diesem Sommer noch was wird? Das löchrige Gewebe unten im Foto ist ein Walkstrick, von dem ich auf gut Glück eine Menge mitgenommen habe, die für verschiedene Projekte ausreichen dürfte, mal sehen, was es dann wird, auf jeden Fall für diesen Winter. Der kleine Holzdruckstempel schien mir mit seinem klaren Muster geeignet für die Druckversuche, die ich vorhabe; die Stempel, die ich bereits besitze sind viel filigraner. Die nahtverdeckten Reißverschlüsse wandern in den Vorrat.
Die drei oberen Stoffe im Stapel sind von babie-lato. Dieses kleine Geschäft mit Stoffen aus Naturfasern kannte ich schon von einem früheren Berlinbesuch, dieses Mal habe ich zufällig dort in der Nähe gewohnt: Es befindet sich in der Schönauer Allee, Nähe Rosa-Luxemburg-Platz. Ganz oben liegt ein Wollmusseline, den ich für Eco Print-Schals verwenden will. Der geblümte Baumwollbatist darunter ist grün-grau-grundig und hat - ich war da zugegebenermaßen etwas arglos - das weiße Leinen, mit dem ich es zusammen gewaschen habe, hell-lindgrün gefärbt. Vielleicht wäscht es sich sowieso nach und nach wieder raus, oder ich entfärbe, oder ich lasse es so. Mal sehen.

Demnächst sollte es, wenn ich meinen eigenen Versprechungen glaube, einen neuen Marmorierversuch geben; die Taschenbügel reizen mich ebenfalls und für den löchrigen Walk werde ich demnächst ein Schnittmuster suchen.



Kommentare:

  1. Schöne Beute! Und das bestätigt meine Vermutung, dass Bastel-Rüther einfach alles hat, sogar Dinge, von denen ich z. B noch nie etwas gehört habe. Babie Lato muss ich hier im Blog unbedingt mal vorstellen, da war ich schon lange nicht mehr...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, kürzlich sah ich diese Anleitung im Netz http://www.thehomesteady.com/my-blog/2015/05/how-to-marble-fabric-and-how-not-to.html. Mit Rasierschaum und Acrylfarbe. Ich habe es nocht nicht ausprobiert und kann nix zur Waschechtheit sagen. Nachdem ich mir ein Stück Probestoff mit dem Drucker bedruckt hatte, versuchte ich es mit dem einzeln erhältlichen Fixierer für Textilfarbe von Simplocol haltbar zu machen. Leider kann ich auch hierzu noch nicht viel vermelden.
    Vielleicht funktioniert es tatsächlich auch mit Rasierschaum, evtl. auch mit Deka Textilfarbe. Ich besitze Siebdruckfarben und werde damit ausprobieren

    Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Der löchrige Strickstoff sieht ja interessant aus, Bin gespannt, was du daraus machst.Der wäre bei mir sicher auch mitgewandert. Den Laden in der Schönhauser kenne ich auch, immer lohnenswert.
    Viel Glück beim Stoff marmorieren. Wir mußten im Kurs, wenn die Farbe absinkt, Ochsengalle zusetzen, ob das aber bei Textilfarben auch funktioniert, weiß ich leider nicht.
    Viele Grüße kaze

    AntwortenLöschen