Mittwoch, 29. Juli 2015

Me Made Mittwoch: Sommerkleider

Beim letzten Me Made Mittwoch vor der Sommerpause werden die Hobbyschneiderinnen aufgerufen zu zeigen, was an Selbstgenähtem in den Urlaubskoffer kommt. Eine klassische Sommerreise haben wir zwar nicht vor, aber auf unseren Kurztrip in eine Stadt werde ich einige Sommerkleider mitnehmen, in der Hoffnung, dass das Wetter entsprechend mitspielt.

Im Sommer trage ich deutlich häufiger Kleider als während der kälteren Jahreszeiten. Ich gebe auch Kleidern den Vorzug vor Röcken; erstere sind einfach "luftiger" und man sieht angezogener aus. Dementsprechend habe ich zuletzt meinen Bestand an "locker hängenden" Kleidern ergänzt. Vor kurzem ist dieses Leinenkleid entstanden:


Der Schnitt ist leicht tailliert - insofern kein "Sack" - und hat vom Armloch ausgehende Brustabnäher, kleine formgebende Abnäher am hinteren Halsausschnitt und einen langen Zipper in der rückwärtigen Mitte. Da spare ich ungern, denn ich finde es angenehm, wenn man ein Kleid von unten anziehen kann.

Dies ist die vierte Umsetzung des Schnitts 130 aus Burdaheft 06/2004. Habe ich schonmal erwähnt, dass ich häufig nach alten Schnitten nähe ...? Das erste Kleid liegt allerdings schon etliche Jahre zurück (und passt auch nicht mehr so recht), insofern habe ich nicht wirklich einen alten Schnitt ausgewählt, sondern einen zurückliegenden, bewährten wieder hervorgekramt.

Nun aber der Reihe nach:

Der "Prototyp" aus schwarzem Feinleinen  - fotografiert bei ungünstigen Lichtverhältnissen, sorry.


Kleid 2 (genäht 2014) aus sehr luftdurchlässigem Streifenstoff mit einem für meine Verhältnisse hohem Synthetikanteil (25%?), trotzdem ideal bei großer Hitze. Die Kanten sind mit Schrägstreifen eingefasst.


Nummer 3 (auch von 2014) aus reiner Baumwolle werde ich hoffentlich demnächst wieder tragen können. Im Moment ist eine Änderung in Arbeit, denn die Armlöcher waren mir zu eng geraten, was ich eine Weile ignoriert habe, aber ein Sommerkleid, das unter den Armen kneift, ist unangenehm.

Und zum Beweis, dass ich Sommerkleider mag, berichte ich vorab von einem weitern Kleid, das fast wie dieses hier aussehen wird ...

... nur in Grün:




Danke an die Organisatorinnen des Me Made Mittwoch und eine schöne Sommerpause!

Kommentare:

  1. Es gibt so Schnitte, da weiß man, dass es klappt. Ich mag deine Kleider und ich mag auch diesen Schnitt.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  2. eines schöner als das andere! Der Schnitt ist toll und schön wandelbar mit Arm und ohne Arm, große Klasse. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöne Kleider, besonders gut gefallen mir das Erste und das Rote!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen