Dienstag, 3. März 2015

Stricktops aus pflanzengefärbter Wolle

Nach und nach verarbeite ich meine pflanzengefärbte Wolle. Einige Stränge habe ich abgegeben aber es bleibt noch viel für mich selbst. Und die neue Färbesaison naht ...

Ein 100g-Strang Lacewolle ist wunderbar ausreichend für ein ärmelloses Top. Ich habe während der letzten Monate gleich zwei nach der selben Vorlage gestrickt:


Garn: Merinowolle, gefärbt mit roten Zwiebelschalen




Garn: Merinowolle, gefärbt mit Rotholz, erster Zug

Die Modelle basieren auf dem Mohair Minimalist Top von Anna Kuduja; die Anleitung ist bei Ravelry kostenlos zu bekommen. Das grüne Top ist zuerst entstanden und lehnt sich noch stärker an das Original an; das rote hat einen Zwei-rechts-zwei-links-Kragen, den ich eigentlich gern voluminöser gehabt hätte, aber mein fehlendes Strickwissen hat verhindert, das beim Maschenanschlag zu berücksichtigen.
Ich überlege, ob man nicht auch Ärmel anstricken könnte - am Armloch die Maschen auffangen und dann runterstricken. Kennt sich jemand aus und kann mir Tipps geben?

Da die Wolle dünn und das Strickwerk locker ist, wärmt das Top zwar spürbar, aber nie zuviel und ist im beginnenden Frühjahr durchaus noch tragbar.

1 Kommentar:

  1. Beide Farben sind sehr schön gworden. Besonders gefällt mir das Farbenspiel beim grünen Top. Ärmel kannst du recht problemlos anstricken. Frau Frauenoberbekleidung hat - ich glaube, letzten Frühling - eine ausführliche Anleitung gepostet, wie man Ärmel von oben anstrickt.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen