Donnerstag, 19. Juni 2014

Pflanzengefärbte Wolle

Es ist höchste Zeit hier einmal die Färbeergebnisse der letzten Wochen und Monate zu zeigen. Ich habe verschiedene Garne mit verschiedensten Pflanzenfarben gefärbt.

hinten: Blauholz, erster bis dritter Zug
vorn: Rotholz, erster und zweiter Zug



links: rote Zwiebelschalen
rechts: braune Zwiebelschalen, zweiter Zug
unten: schwarze Stockrose

Das Stockrose-Garn wird im Moment von mir zu einem Tuch verhäkelt.


rote Zwiebel auf einem ganz feinen Lacegarn von ebenso feiner Zusammensetzung


mit Efeubeeren gefärbt, zwei Züge und ein dritter mit Eisensulfat nuanciert


verschiedene Brauntöne: grüne Walnussschalen, schwarzer Tee und Eukalyptus


Ein weiterer Braunton - schwarzer Tee, erster Zug - wird bereits zu einem Tuch verstrickt:



Alle Garne wurden mit Alaun gebeizt.
Weitere Färbungen habe ich bereits verarbeitet oder an Strick-Kolleginnen weitergegeben.
Dass ich inzwischen eine Schirmhaspel besitze, die mir das Wollewickeln dramatisch erleichtert, habe ich, glaube ich, schon berichtet. Auch die Wickeltechnik habe ich verbessert, so dass ich nun schneller und schöner wickeln kann. Mein Knäuel beginne ich nun mit Hilfe einer leeren Overlockgarn-Hülse, über die ich wickele bis eine Knäuelgröße erreicht ist, die man mit den Fingern besser greifen und halten kann:



In den meisten Färbeflotten habe ich Stoffstücke mitgefärbt, die irgendwann einmal - wenn ich genug beisammen habe - zu einem Wandquilt verarbeitet werden sollen.

Es folgen fünf Bilder, weil ich so begeistert bin vom Ergebnis:








Dies ist wirklich eine Rückschau, denn im Moment sind bei mir wieder die sog. Eco Print Färbungen dran; ich werde demnächst davon berichten.



Kommentare:

  1. Interessant wäre es mal zu sehen wie unterschiedlich die >Flotte auf Wolle und Baumwolle aufzieht. Durch die Rot- und Blauhölzer gibt es ja richtig knallige Farben...
    Ich sammle gerade wieder die Blüten meiner Stockrose ein, mit der Ernte vom letzten Jahr reicht es diesmal zu einer Färbung. Und Zwiebelschalen und Blutwurz sind auch noch dran.
    Den Farbton der roten Zwiebel finde ich superschön, wenn man da nicht nur soviel und so lange sammeln müsste!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es zwar auch interessanter, die Färbepflanzen selbst zu sammeln, aber die Stockrosenblüten habe ich gekauft. Sie sind ja auch nicht teuer.

      Löschen
  2. Diese Woll und Stofffärbungen gefallen mir sehr gut, so tief und nuancenreiche Töne. Macht Freude sie anzuschauen, zumal ih dies Jahr noch gar nichts gefärbt habe, leider.

    LG Anne(Rosendame)

    AntwortenLöschen