Sonntag, 6. Oktober 2013

Pflanzengefärbte Wolle und was man daraus machen kann - Teil 1

Vorher:



Reine Wolle, fein, aber nicht Lacegarn-dünn, mit 10% Alaun gebeizt und in einer Flotte aus Edelkastanienblüten gefärbt (hier schon einmal gezeigt und vorgestellt).

Nachher:



Das Muster ist "Autumn Splendor Wrap", das es gratis bei Ravelry gibt. Ich bin im Prinzip der Anleitung gefolgt, habe nur eine andere Abschlusskante gearbeitet, in die ich Fransen eingeknüpft habe.

Ich habe also gehäkelt, nicht gestrickt, weil ich fürchte, diese filigranen, lochdurchsetzten Strickmuster nicht fehlerfrei hinzubekommen. Wenn beim Sockenstricken (was ich regelmäßig mache) eine Masche fällt (passiert mir oft), kann man sie in der Regel wieder auffangen, aber wie soll das bei diesen Lochmustern gehen? Aber ich denke, dass ich das demnächst doch einmal angehen werde, im Moment jedoch ist ein weiteres Häkelwerk in Arbeit, auf das man schon einmal einen Blick werfen kann:



Das Muster ist durchaus ähnlich, jedoch verwende ich hier ein echtes Lacegarn:


Hier habe ich beschrieben, wie ich es gefärbt habe.

Der Spass am Pflanzenfärben komplettiert sich:
Pflanzen sammeln - Färben - Verarbeiten - Tragen.


Kommentare:

  1. Mir fehlt hier so ein 'Like-Button' oder etwas in der Art... den würde ich gleich mehrmals drücken!

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  2. Ja, super dieses gelb! So schön warmer Farbton.
    Herzliche Grüsse LiLo

    AntwortenLöschen