Samstag, 9. Juni 2012

Holunderblüten-Gelée

Inspiriert von viel blühendem Holunder am Nachbarszaun und diesem Rezept sind zwei herrliche Gelees entstanden:



Ich habe nur die Mengen im Rezept halbiert, klassischen 1:1 Gelierzucker verwendet und eine Masse mit Orangen- und eine Masse mit naturtrübem Apfelsaft gekocht (beides: 100% Direktsaft, ohne Zuckerzusatz). Ganz wunderbar!
Später im Jahr, wenn die Holunderbeeren reif sind, kommt noch Holunder(beeren)gelee hinzu.

Kommentare:

  1. ;-) hmm, meine Piepmaetze und ich hatten da oefter mal ein Problem in D.:
    Die Herbstausbeute wurde entschieden zu mager, wenn ich mich im Fruehling nicht beherrschte!
    Noch dazu, wo ich aus den Dingern noch Sekt und auch Kuechlein/Pfannkuchen machte.
    Ich glaube, dass gar mancher Piepmatz mir dafuer im Herbst liebend gerne zur Strafe den Hosenboden stramm gezogen haette!!!
    ABER: deren 'Groessen' ueberbiete ich - meist! Ausnahmen: Schwaene in voll Schwung; manche Gaense; Flamingos (GsD unterschiedliche 'Reviere').
    Mit Emu und Casowary ist - egal welche Groesse - ohnehin nicht gut zu spassen; da empfielt sich im Notfall nur noch die 'gute altmodische Ritter-Ruestung' !

    Hast Du eigentlich schon mal 'Tuerkisch Delights' mit der Geschmackszutat 'Holunderbluete' probiert? Konnte ich noch nicht, als noch in D. wo mehr Holunder zu Verfuegung (und hier laeuft das Ding ja unter 'gefaehrliches eingeschlepptes Unkraut' und eigentlich strafbar = Dank gruener 'Weed-Nazzis'* )

    Liebe Gruese,
    Gerlinde

    * dieser Name ist keine Erfindung von mir; aber - mittlerweile - eine fast sich verstaerkende Gegen-Anwendung an diese Art von moderner Diktatur, wo deren Mitglieder selbst jedoch auch nicht mit gutem Beispiel 'zurrueck in die Felsen-Hoehle' wollen!!!

    AntwortenLöschen
  2. Halli-hallo, wie geht es Dir?

    Bin gerade dabei ein paar meiner Versprechen abzuarbeiten - manche davon betreffen auch kochtechnische Sachen und da dacht ich u.a. auch an Dich.
    Darf ich Dich aber der Einfachheit halber bitte zu 'Dodos beads', MMM Post 13.6. schicken, wo ich ein paar 'buntere Rezept-Ideen' von hier per Kommentar hinterlassen habe?
    Bitte/danke fuer Verstaendnis und wir hoeren und dann spaeter wieder mal.

    Liebe Gruesse,
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gerlinde,
      ich habe mir den von dir angegebenen Kommentar mit den Rezepten durchgelesen und denke, der Verweis ist als Bereicherung meiner Küche gedacht...? Danke, klingt alles recht interessant und wenn ich etwas davon ausprobiert habe, lasse ich es dich wissen.
      Ich hoffe, ich schaffe den MMM diese Woche... Endspurt an der Arbeit und Urlaubsvorbereitungen haben im Moment Vorrang.
      Liebe Grüße
      Siebensachen

      Löschen
  3. "... Bereicherung meiner Kueche ..."

    wenn Dich was 'anspringt/-spricht' - feel free, please!
    Ich war aber eigentlich nur faul, das Ganze zu Dir herueber zu kopieren und manchmal haben die Blogs Limits wieviel man schreiben kann/darf und die sprenge ich schon mal.
    Dadurch ist's immer wieder etwas arbeitsaufwendig meinen Sermon dann die blog-gerechte Sektionen aufzustueckeln - darum dachte ich versuch's auf die faule Tour und leite Dich einfach dorthin. Danke nochmal fuer Dein Verstaendnis.
    Fortsetzung dorten kam per 'Eines ergab das Andere' dazu - denke aber, dass das nicht weglaeuft dorten.

    Toi toi toi mit den Endspurten of all sorts - ich halt Dir die Daumen.

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen