Mittwoch, 11. April 2012

MeMadeMittwoch - Teil 37

Sagt man nicht: Eine weiße Bluse gehört in jeden Kleiderschrank?
Voilà:


Ich trage die weiße Bluse am liebsten zur Jeans, wie auch heute.
Der Schnitt (Burda 04-2009-105): ein klassischer Hemdblusenschnitt, ohne Abnäher, kaum tailliert. Das Besondere ist eigentlich nur die Platzierung der (Perlmutt-)Knöpfe: Sie sitzen paarweise auf der Knopfleiste; einer ist zum knöpfen, der andere ist nur auf der Leiste aufgenäht.
Der Stoff war einmal ein Schnäppchen von Stoffe.de und ist eine schöne Mischung von Baumwolle, Leinen und Seide: knittert leicht wie Leinen (wie man sehen kann) und schimmert fein wie Seide.

Alle anderen Teilnehmerinnen am MMM sind hier gesammelt.

Kommentare:

  1. Hey, das ist ja eine gute Idee, eine Bluse zu pimpen, wie man heute sagt. Ich glaube, diese Idee klau ich dir. Einfach auf die Knopfleiste aufnähen - auf so eine einfache Lösung komm ich ordentliches Mädchen ja nicht von allein - ich hätte brav die doppelte Anzahl an Knopflöchern gestickt (oder das gescheut und meine Maschine nähen lassen. Wie wunderbar, dass Maschinen das heute so perfekt können.)
    Den Look mag ich immer noch gern, es war der meine fast drei Jahrzehnte lang. Jetzt bin ich ihm leider vollumfänglich entwachsen...

    Leicht neidische Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, ich möchte hier kein Lob einheimsen, das mir nicht zusteht: die Anordnung der Knöpfe habe ich vom Original-Modell übernommen. Nur muss man berücksichtigen, dass man das oberste Knopfpaar, das immer offen bleibt, auf der linken Leiste aufnäht, alle anderen je einen links und einen rechts.
      LG
      Siebensachen

      Löschen
  2. Edel! Die Bluse ist sehr schön! die lange Knopleiste, Manschetten und Kragen - hohe Nähkunst.LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  3. Ja ja, mit diesen 'hohen Naehkuensten' werd' ich auch immer leicht verschuechtert wenn auch bewundernd. Aber gut, dass wir beim MMM so ziemlich alle Raenge vertreten haben und damit einander kennenlernen - manche 'wachsen' ja vermutlich noch in Frau Siebensachen's 'Koennens-Stiefel'.

    Melde mich spaeter wieder, hatte gestern 'big smoke Tag' in Melbourne und viiieles mir unbekanntes und Neues entdeckt (= ich halt 'Land-Pomeranze'; wenn auch glueckliche - sorry ;-)
    Einer meiner Funde war ein, aeh, 'Stoppsel-Locken-Stoff'! Ich hab' derart vor mich hingekichert, als ich das Ding untersuchte, dass daraufhin ihn noch weitere Damen erst genauer besichtigten.
    Ausserdem ein absolutes (und von mir leider nichteingehaltenes) "no no", wenn man vom Mann den Auftrag kriegt, sich 'chickest' zu kleiden, weil wir dann gleich miteinander irgendwo Mittagessen gehen koennten: in der Reste-Wuehlkiste der dortigen STofflaeden 'Dagobert-Duck-maessig' paradisisch, aeh, zu 'baden' !
    Ich muss so koestlich lachhaft hinterher ausgeschaut haben, dass mir sogar das seeehr junge Verkaufspersonal lachend anbot, mich zu ent-fusseln!!! Das waere eine vorher/nachher/hinterher Bildfolge wert gewesen fuer's Amuesement weiterer Menschen auf der Welt!
    Ausserdem hat mir doch glatt eine der jungen Damen den Hinweis gegeben, dass 'dieser teure Stoff' (einen den ich auch gerade 'zerpflueckte') gerade auf einer 'Pueppi' im Schaufenster zur Strassenseite 'soundso' gezeigt wird. Ich war derart ueberrascht ueber den 'Einsatz' des Verkaufspersonals insgesamt, dass ich hinterher vom nahegelegenen Lindt-Laden ein paar Kleinigkeiten besorgte, zurrueckkehrte und sie an die 'Maedels' verteilte. Ich war impressed - passiert nicht sehr oft auf dieser Ebene!

    Liebe Gruesse,
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  4. Auch wenn etwas spaeter als 'passend': wenn an Pflanzen-Faerbereien interessiert, bitte vielleicht auch einmal zu 'Lavendelblau' gucken (hat auch interessante 'side-kicks'.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis; bei meiner Recherche hatte ich diesen Blog nicht gefunden, obwohl er zu diesem Thema so ergiebig ist. Nochmals danke.

      Löschen
  5. Tolle Bluse und sitzt perfekt!
    Ida

    AntwortenLöschen
  6. Hallo zusammen und vielen lieben Dank für den Supertipp, mit dem versetzen der Perlmuttknöpfen, sueht echt super aus. Ich trage ja selbst liebend gern weiche fließende Stoffe, nähe daher meine Blusen, mal mit und auch mal ohne anknöpfbaren Rüschen. Auch arbeite ich selbst mit Perlmuttknöpfen, wobei ich mal große und mal kleine Knöpfe setze, was auch sofort und prompt auffällt. Es gibt soviele Designerblusen die ein Heidengeld kosten und wenn man da selbst schneidern kann, so ist das die halbe Miete �� Lg. Eure Helga

    AntwortenLöschen
  7. Moin!
    Ich habe gerade diesen Blogpost von dir entdeckt und mich direkt auf die Suche nach dem Schnitt gemacht, leider erfolglos. Kannst du mir da helfen? Ich war auf der Burda-Seite und habe sowohl bei der Suche nach der Nummer, noch bei der Durchsicht des Heftes 04-2009 kein Ergebnis erzielt. Ich möchte mich nun auch endlich an Blusen wagen.
    Herzlichen Dank!
    Echt klasse, was du alles nähst! Deine Tipps fürs Hemdnähen werden mir hoffentlich auch bei der Bluse helfen. Vielen Dank!
    LG
    Naja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein Interesse. So wie ich das sehe, reicht das Burda-Archiv nicht bis April 2009 zurück, wahrscheinlich auch nicht die bestellbaren Schnitte. Aber bei dieser Bluse handelt es sich um ein ganz einfaches Modell, sogar ohne Brustabnäher (bei großer Oberweite eher nicht empfehlenswert), nur mit Passe hinten. Du solltest keine Schwierigkeiten haben, einen ähnlichen Schnitt anderswo zu finden. Viel Erfolg!

      Löschen