Sonntag, 19. Juni 2011

Rock (Ottobre 2-2011-117)

Diesen Rock habe ich ja kürzlich beim MMM gezeigt; hier nun noch einige Erläuterungen.

An diesem Modell haben mir die schräg angeordneten Falten im Vorderteil gefallen, die Tulpenform wollte ich jedoch nicht. Ich habe den Rock um 15cm verlängert und nicht gefüttert. Dadurch ist die Tulpenform weggefallen. Der Rock war dann in der vorderen Mitte zu lang, was eine Anprobe eindeutig gezeigt hat. Ich habe also den Rock vorn um einige Zentimeter gekürzt. Das macht man mit einem Rockabrunder oder mit Hilfe einer zweiten Person, die einfach nach Optik entscheidet (so habe ich es gemacht).
Im Nachhinein überlege ich, ob es nicht besser gewesen wäre, die Falten in der Länge abgestuft zuzunähen und beim Rock noch ein paar Zentimeter in der Länge zuzugeben. Aber das wären Überlegungen für ein weiteres Modell, vielleicht auch in einem einfarbigen Stoff, bei dem die Schnittdetails dann besser sichtbar wären.

Passend zu diesem Rock ist ein Oberteil entstanden:


Das Top ist aus einem Baumwolle/Elasthan-Jersey; am Ausschnitt und rechts an der Seitennaht habe ich Applikationen aus dem Rockstoff angebracht.
Ich habe in den letzten Wochen einige Tops genäht und dabei die Ausschnitte wie beim ersten Shirt in diesem Post gearbeitet. Dabei fand ich es recht mühsam, den Einfass immer exakt gleich breit um die Kante zu legen, weil sich dabei der Stoff gern ein wenig gerollt oder weggefaltet hat. Abhilfe schafft hier, wenn man entlang der Kante mit einem klein eingestellten, elastischen Zickzack-Stich näht. Das stabilisiert die Kante und gibt gleich noch etwas mehr Festigkeit, was späterem Ausleiern entgegenwirkt.
Das schaut von der linken Seite so aus:

angenähter aber noch nicht umgeschlagener Einfass

Gleichzeitig sieht man auf dem Foto die linke Seite der Applikation. Beim Nähen der Raupe habe ich Stickvlies verwendet, das hinterher abgerissen wird. 

1 Kommentar:

  1. Ich meine, mich zu erinnern, dass der Rock im Original auch vorne in der Mitte länger ist, als der Rest - oder habe ich da etwas Falsches im Kopf?
    Dein Rock gefällt mir gut, den im Heft fand ich doch sehr gewöhnungsbedürftig...
    Greets,
    Liese

    AntwortenLöschen