Freitag, 17. Dezember 2010

Blazer - burda Modell 113 Heft 11-2007

Ich war auf der Suche nach einem Blazerschnitt, der zwar klassisch aber mit ein wenig Pep sein sollte. Er wird das erste Stück eines geplanten Mehrteilers werden, für den ich 5m feine, schwarze Cool Wool in meinem Vorrat liegen habe. Ich wollte den Schnitt jedoch gern testen. Dafür habe ich den Rest eines weinroten Mischgewebes verwendet. Diesen Stoff habe ich in Paris erstanden, bin jedoch von seiner Qualität nicht überzeugt. Ich hätte ihn besser nicht gekauft. Ich war wohl angesichts der riesigen Auswahl an Stoffen am Montmartre so euphorisch, dass mich mein Urteilsvermögen verlassen hat. Nun ja, eine zu verschmerzende Panne. Der Stoff sollte laut Händler aus Wolle und Seide sein, eine Brennprobe zuhause lässt jedoch eine nicht allzu kleine Menge an Synthetik vermuten.
Dies ist nun mein "Probemodell":

Eine Besprechung findet sich auch unter den User-Kreationen auf der burda-Homepage.

Wie sich das Modell bewährt, wird sich zeigen. Meine Befürchtung ist, dass der Stoff beim Tragen starke Knitterflalten bekommen wird. Ob ich es dann wagen kann, ihn erstmalig beim nächsten Theaterbesuch zu tragen?
Auf jeden Fall wird dies mein Schnitt für den Blazer des geplanten Mehrteilers, bin nur noch unentschlossen bei der Länge - 55cm und 62cm rückwärtige Länge ist auf dem Bogen.


1 Kommentar:

  1. Really very nice post it's all information is really helpful for all user.

    Kids Wholesale

    AntwortenLöschen